Informationen aus dem Familienbüro der Stadt Dinklage

Wichtige Informationen zur Kinderbetreuung in Dinklage und zum Anmeldeverfahren für das Kindergartenjahr 2018/2019

 

Sehr geehrte Familien,

in diesem Jahr wird allen Eltern / Sorgeberechtigten, deren Kind ab dem 01.08.2018 die Voraussetzungen für einen Rechtsanspruch auf einen Krippen- oder Kindergartenplatz erfüllt und bislang keine Tageseinrichtung (Kindergarten / Kinderkrippe) besucht, ein Anmeldebogen für das Kindergartenjahr 2018/2019 (01.08.2018 – 31.07.2019) übersandt.

Eltern / Sorgeberechtigte, deren Kind bereits eine Tageseinrichtung besucht, erhalten vom jeweiligen Kindergarten für die Zeit ab dem 01.08.2018 einen Anmeldebogen.

Die Anmeldung ist nur für das Kindergartenjahr 2018/2019.

 

 

Der vollständig ausgefüllte Anmeldebogen ist bis

 

Freitag, 12. Januar 2018

 

bei einem der  Kindergärten oder

im Familienbüro der Stadt Dinklage, Lange Str. 23, abzugeben.

 


Eine Rückmeldung über die Vergabe eines Betreuungsplatzes erhalten Sie frühestens Ende April 2018.

Soweit eine Anmeldung nach Ablauf der Anmeldefrist für das Kindergartenjahr 2018 / 2019 abgegeben wird, kann dieses dazu führen, dass diese nachrangig berücksichtigt wird.

 

Die Aufnahme erfolgt nur zum 01.08.2018.

Es werden keine Plätze für spätere Aufnahmen freigehalten.

Den Sorgeberechtigten soll aus dem bestehenden Platzangebot möglichst die gewünschte Betreuungszeit zur Verfügung gestellt werden.

Nachfolgend  möchte ich Sie  auf die in der Stadt  Dinklage vorhandenen Betreuungsangebote und bestehenden Betreuungsmöglichkeiten hinweisen:

In der Stadt Dinklage gibt es insgesamt  5 Kindergärten mit 509 Betreuungsplätzen. Das Angebot können Sie aus dem beigefügten Anmeldebogen entnehmen.

Des Weiteren besteht für ca. 60 Kinder ein Betreuungsangebot durch 25 Tagespflegepersonen (Tagesmütter) einschließlich 18 Plätze in zwei  Großtagespflegestellen. 

Betreuungsangebot für Kinder bis 3 Jahre

Kinder  im Alter von 1 Jahr bis  3 Jahren haben  einen  Rechtsanspruch auf Betreuung in einer Kinderkrippe, Großtagespflegestelle, Kindertagespflege.
In Ausnahmefällen besteht unter  bestimmten Voraussetzungen auch bereits ein Anspruch vor Vollendung des 1. Lebensjahres.

 

Die Kindertagespflege wird vom Jugendamt bezuschusst, so dass eine Kostengleichheit zur Betreuung in einer Kinderkrippe besteht. Weitere Informationen hierzu können Sie auf der Internetseite des Landkreises Vechta, www.landkreis-vechta.de  erhalten. Auskünfte erhalten Sie auch vom Familienbüro der Stadt Dinklage, welches die Beratung, Vermittlung und Betreuung der Kindertagespflege durchführt und Ihnen während der Öffnungszeiten für  Fragen zur Verfügung  steht.

Internetseite: www.familienbuero-dinklage.de

Seit Anfang 2016 gibt es die Großtagespflegestelle  „Wiesenhopser“, Wiesenweg 14 und seit Oktober 2016 eine zweite Großtagespflegestelle „Burgwichtel“, Burgstraße 41. Dort können Kinder in der Zeit von montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr betreut werden.
Informationen hierüber erhalten Sie von den Tagespflegepersonen,
Wiesenhopser: Frau Kljat und Frau Lienesch, Telefon-Nr.: 0177-8388586 bzw. 0172-2595849 und Burgwichtel: Frau Güler und Frau Slak, Telefon-Nr.: 0173-6502392 bzw. 0179-9354655.

Die  5 Krippengruppen sind bei den Kindergärten St. Catharina, St. Theresia und  dem Kinderhaus St. Anna angegliedert. Informationen und Konzepte zu den Krippeneinrichtungen können Sie der jeweiligen Internetseite der Kindertageseinrichtung entnehmen.

Kinder, die im laufenden Kindergartenjahr das 3. Lebensjahr vollenden, bleiben in der  jeweiligen Betreuungsform (Kinderkrippe / Kindertagespflege) – außer es ist ein Platz im Kindergarten verfügbar.

Betreuungsangebot für Kinder ab 3 Jahre

Kinder im Alter ab 3 Jahren haben grundsätzlich einen Anspruch auf einen 4-stündigen Betreuungsplatz.

Über den gesetzlichen Anspruch von 4 Stunden hinaus werden, mit Zustimmung der Stadt Dinklage, Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten und Sonderöffnungszeiten angeboten, um den Sorgeberechtigten eine möglichst bedarfsgerechte Betreuung anzubieten.   

 

Auf der Internetseite der jeweiligen Kindertageseinrichtung  und des Familienbüros können Sie weitere Informationen zu dem jeweiligen individuellen Betreuungsangebot und Konzept erhalten.  

 

Hinweise zum Anmeldeverfahren (Kinderkrippe / Kindergarten)

Die ausgefüllten Anmeldungen können direkt beim Kindergarten oder beim Familienbüro abgegeben werden.

Sollten Sie Hilfe  beim Ausfüllen der Anmeldung  benötigen, so bietet das Familienbüro am Donnerstag, 11.01.2018, in der Zeit von 08:30 – 17:00 Uhr Hilfe an.

 

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an die Leiterin des jeweiligen Kindergartens wenden bzw. Kontakt mit dem Familienbüro aufnehmen.

 

Kontakte:

Kindergarten St. Catharina,           Frau Grave,      Telefon: 4117

Kindergarten St. Franziskus,          Frau Tapken,    Telefon: 2326     

Kindergarten St. Theresia,             Frau Tapken,    Telefon: 1215

Kindergarten St. Martin,                Frau Naß,         Telefon: 644

Kinderhaus   St. Anna,                  Frau Mäkel,      Telefon: 507588

 

Familienbüro Stadt Dinklage,  Frau Borchers Telefon: 899-520 oder Herr Brönstrup Telefon: 899-530        

                    

In der Hoffnung, dass allen Eltern / Sorgeberechtigten für Ihr Kind möglichst ein kind- und bedarfsgerechtes Betreuungsangebot zur Verfügung steht, verbleibe ich

 

mit freundlichen Grüßen

Frank Bittner 

 

 

Informationen

Besichtigung der Kindergärten

Am Mittwoch, den 03. Januar 2018, findet von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr in den Kinder-gärten St. Theresia und St. Franziskus, sowie im Kinderhaus St. Anna  ein Tag der offenen Tür statt.

Die Kindergärten St. Catharina und St. Martin können nach Rücksprache mit den

Kindergartenleitungen besichtigt werden.

 

Neuer Kindergarten

Von der Katholischen Kirchengemeinde St. Catharina wird hinter dem jetzigen Kindergarten St. Franziskus ein neuer 4-gruppiger Kindergarten errichtet. Eine Betriebsaufnahme  wird voraussichtlich ab dem 01.01.2019 erfolgen. Der neue Kindergarten ersetzt den bisherigen Kindergarten St. Franziskus mit 2 Gruppen und wird jeweils eine Gruppe aus dem St. Theresia und dem St. Catharina aufnehmen.